28. Januar 2018 - Die beiden Wellensittiche Angelo und Sam turtelten nach dem Tod von Angelos Freundin Queeny wieder verstärkt miteinander wie am Anfang beim Einzug in die Wellensittichvoliere 2012.

Es war herzerfrischend die beiden so miteinander zu sehen, denn dazwischen sind ja einige Jahre vergangen und die beiden haben einiges erlebt.

 

Rückblick: Sam blieb die ganze Zeit über Angelos treuer Freund, doch Angelo hat sich häufig zusätzlich nach dem anderen Geschlecht umgeschaut und wurde auch immer wieder fündig. Zunächst landete die hübsche Rainbowhenne Queeny in seiner Gunst und die beiden waren längere Zeit ein unzertrennliches Team bis sie an einem Pendelkropf erkrankte und im Juli 2016 verstarb.

 

Zum Ende ihrer gemeinsamen Zeit, in der er sie kaum aus den Augen ließ und wirklich fürsorglich umsorgte, interessierte er sich immer mehr für Emily, welche ihren Partner verloren hatte und kümmerte sich mehr um diese. Angelo hatte wohl gemerkt, dass Queeny schwächelte und hatte sich rechtzeitig um eine neue Henne gekümmert. Nach dem Tod von Queeny war er dann mit Emily zusammen, die leider am 25. September 2017 verstarb. Seit dieser Zeit war Angelo häufig wieder mit Sam unterwegs, welcher sich zusehends darüber freute. Sie füttern sich gegenseitig und Sam hat regelrechte Kringelaugen dabei.

 

Angelo allerdings lässt wieder einmal seinen Charme spielen und umgarnt in zunehmendem Maße nun die "alte" Mutter Sky (mittlerweile 10 Jahre alt), die ich gemeinsam mit ihrem Sohn Calimero (9 Jahre) zum Ende des Sommers 2017 aufgenommen habe. Sie findet es ganz chic, dass sie gefüttert wird und lässt sich gerne bedienen. Mehr ist allerdings im Augenblick nicht drin bei ihr. Ich habe den Eindruck, dass sie den Schnabel voll hat von einem allzu engen Kontakt. Sie hat ja viele Jahre bei einem Züchter gelebt und durfte dort vielen kleinen Kinderchen das Leben schenken.

 

Update: Kaum hatte ich die letzten Zeilen geschrieben, ging ich nochmals nach draußen und "erwischte" Angelo, wie er gerade dabei war auf die willige Sky zu hüpfen. Ihre besten Zeiten scheinen noch nicht vorbei zu sein.