Wellensittiche lieben die Abwechslung in ihrer Ernährung - eigentlich. Warum schreibe ich "eigentlich"? Sie müssen von Anfang an die unterschiedlichsten Körner, Obst, Gemüse, Gräser angeboten bekommen, um auch keine Scheu davor zu haben. Sie sind kleine Gewohnheitstierchen - auch in ihrem Fressverhalten.Wenn sie nicht immer wieder verschiedene Sorten Gemüse o. ä. angeboten bekommen, auch wenn sie es anfangs verschmähen, werden sie immer ängstlich das abwechslungsreiche Futterangebot ablehnen und als Futtergeber ist man enttäuscht. Nun heißt es "dranbleiben" und der Erfolg, wenn sie dann tatsächlich mal probieren und es schmeckt ihnen, zahlt sich aus.

 

Mit einer Körnermischung aus dem Supermarkt scheinen sie zwar zufrieden zu sein, doch können sie sich ja auch nichts Anderes aussuchen. Sie sind darauf angewiesen, was wir, die Futtergeber, ihnen anbieten. Natürlich kommen sie mit wenig zurecht und aus Bequemlichkeit, zu der wir Menschen ja nun einmal neigen, machen wir uns häufig keine Gedanken über das Mehr.

Gesundheitsförderlicher wäre eine große Auswahl, bzw ein immer wechselndes Angebot für diese Tiere. Wellensittiche sind Vögel, die sehr interessiert an ihrer Umgebung, Umwelt sind. Sie sind neugierig und würden sich bei immer gleichem Futterangebot langweilen. Sie brauchen die Abwechslung - auch im Angebot ihrer Ernährung. In freier Wildbahn würden sie auch nicht nur eine Grassorte oder eine bestimmte Beere wählen. Sie probieren hier, sie probieren dort und scheinen immer auf der Suche nach etwas Neuem, Frischem. Dabei sind sie ständig in Bewegung und rasten wenig. Natürlich bekommt das ihrer Figur sehr und die Fettleibigkeit vieler Wellensittiche in unseren Haushalten findet man draußen nicht.

 

In dieser Rubrik werde ich immer wieder mal etwas Neues vorstellen, was ich meinen Wellensittichen, neben ständigem Freiflug, den sie in der Außenvoliere haben, anbiete. Es können nur Beispiele sein, damit man sieht, wie vielseitig die Ernährung der wunderbaren, intelligenten Vögel sein sollte.


Meine Körnergrundmischung enthält etwa 30 % Kanariensaat, der Rest sind verschiedene Hirsesorten wie rote Hirse, Senegalhirse, Japanhirse, Marokkohirse, Silberhirse, Mohairhirse, Platahirse. Zusätzlich mische ich immer Knaulgras, als Wildsaat unter. Ich benutze keine Ölsaaten (Nigersaat, Hanf, Leinsamen etc), da diese auf Dauer die Leber schädigen und Wellensittiche natürlicherweise aus einer kargen Gegend stammen.

 

Für 2 oder 4 Vögel lohnt es sich häufig nicht, selbst Futter aus Einzelsaaten anzumischen, da man die überzähligen Körner wieder einlagern müsste bis zum nächsten Mischvorgang. Bei längerer Lagerung sinkt der Vitamin- und Nährstoffgehalt und es kann zu Schimmelpilzbildung kommen. Heute gibt es sehr gute, fertige Grundfuttermischungen in Online-Shops zu kaufen, die man selbst noch mit Grassamen strecken kann.

 

Bitte füllen Sie den Futternapf nicht zu voll, sonst suchen sich die Sittiche ihre Lieblingskörner heraus und der Rest bleibt liegen. Bei übergewichtigen Wellensittichen wäre es gut, morgens einen nur gestrichenen Teelöffel Körner pro Sittich zu reichen und abends nochmals. Bei einer größeren Gruppe von Wellensittichen ist dies oftmals nicht so einfach, denn meistens werden die übergewichtigen Wellensittichhennen von ihren Hähnen zusätzlich noch gefüttert und die ohnehin häufig zu molligen Hennen haben nicht die Chance ein Normalgewicht zu erhalten.

 

 
Übrigens   sind folgende Zusätze bei der Verdauung von Nahrung ebenfalls wichtig:
Grit oder Muschelgrit Körnerfressende Vögel brauchen diese kleinen Steinchen zur Verdauungshilfe im Muskelmagen. Häufig findet man zwar Grit auch im Vogelsand, doch ich biete ihn zusätzlich noch separat an. Hier sehe ich meine Wellensittiche häufig bei der Aufnahme.

Kalk

Kalk wird als fester Block angeboten oder als Pulver, welches man über das Körnerfutter streuen kann. Auch Sepiaschale - der Rückenschulp der Tintenfische - oder gründlich gesäuberte und stark zerkleinerte Eierschale ist eine wertvolle Calciumquelle und wichtig für ein schönes, glänzendes Federkleid und feste Knochen.

Mineralstein

Wertvolle Mineralien, Calcium und Spurenelemente werden darüber aufgenommen und Mangelerscheinungen vorgebeugt. Durch das Wetzen des Schnabels am Stein wird dieser gepflegt und gekürzt.

Taubenstein

Wertvolle Mineralien, Calcium und Spurenelemente werden darüber aufgenommen und Mangelerscheinungen wie Federspliss  vorgebeugt. Durch das Wetzen des Schnabels am Stein wird dieser gepflegt und gekürzt.

Lehmstein

Dieser wirkt verdauungsnormalisierend, wenn der Kot durch zuviel feuchtes Gemüse- und Obstangebot breiiger geworden sein sollte. Das Gemüse-, Obstangebot sollte man dann reduzieren, da sich evtl.  zuviel Flüssigkeit im kleinen Vogelkörper befindet und dieser damit nicht umgehen kann. Der Lehmstein versorgt den Vogelkörper mit Mineralstoffen und Spurenelementen, verbessert die Verdauung und fördert den gesunden Knochenbau.

__________________________________________

 

Achtung: Bei sich veränderndem Kot bitte unbedingt mit dem Wellensittich einen vk Tierarzt aufsuchen. Nur, wenn man den breiigeren Kot unmittelbar nach vermehrtem Gemüse-, Obstangebot entdeckt und damit in Zusammenhang setzen kann, unterstützt der Stein die Normalisierung des Kotes.