Gefahr durch ....

.... Bänder, Seile und Co

Wellensittiche sind sehr verspielt. Sie lieben es Dinge auszuprobieren. Ganz nach Temperament dauert es bei dem einen länger, bei dem anderen siegt die Neugier sehr schnell.

 

Unten erkennt man auf den Bildern, wieviel Spaß der lebhafte, verspielte, unternehmungslustige, draufgängerische Dumbledore mit Kordeln hatte, die ihn beinahe das Leben gekostet hätten:

Am Tag nach der Entdeckung der Seile ging er wieder mit Begeisterung ans Werk. Ich verließ einmal kurz das Zimmer und als ich zurückkam, baumelte er schon mit dem Kopf in einer Schlinge von den weißen Zotteln, die aus dem dicken Sitzast heraushingen. Durch die heftigen, hilflosen Befreiungsversuche hätte sich die Schlinge noch schneller zuziehen können und er wäre erstickt bzw sein Genick wäre gebrochen.

Ich eilte schnell herbei und schnappte meinen kleinen Freund, wobei ich sehr vorsichtig mit der einen Hand den Wellensittich mit dem Fixiergriff hielt, dabei so seinen Kopf strecken konnte, dass ich mit der anderen Hand mit Hilfe einer Schere sehr, sehr vorsichtig das Band, welches sich um seinen Hals gelegt hatte, zerschneiden konnte. Mein Herz schlug bis zum Hals und sicherlich seines auch. Er wusste ja nicht wie ihm geschah und erklären konnte ich es ihm nicht.

 

Dumbledore reagierte verständlicherweise panisch, riß sich aus meiner Hand und flog mehrmals quer durchs Wohnzimmer.

Leider hatte er noch einen Teil der Schlinge um den Hals und ich musste ihn leider mit dem Kescher einfangen, um ihn vom Rest zu befreien. Dann streichelte und kraulte ich ihn noch lange und setzte ihn danach wieder zu den anderen.

Welch ein Glück, dass ich nur kurz das Zimmer verlassen hatte. Die weißen Kordeln habe ich natürlich sofort abgeschnitten.

 

Ein paar Tage später baumelte Dumbledore erneut an einem Faden, der aus einem Gardinenband heraushing und wieder hatte er das Glück, dass er zu diesem Zeitpunkt nicht alleine im Zimmer war und so rechtzeitig gerettet werden konnte.

 

Beim Nachlesen und Überarbeiten dieses Berichts wird mir wieder ganz mulmig.


..... Verschlucken von Fasern oder Kleinteilen

Noch aus einem anderen Grund ist es wichtig, die Kordeln abzuschneiden: Immer wieder hört und liest man von Wellensittichhaltern, die verunsichert sind, da ihr Wellensittich  trocken würgt. Beim Gang zum Tierarzt tastet dieser dann den Kehlkopf ab und erfühlt etwas Großes, Störendes, was nicht dorthin gehört. Natürlich kann es sich dabei auch um Trichomonaden, die sich von außen knopfartig darstellen und so vom Tierarzt zunächst durch Ertasten vermutet werden können oder eine Tumorerkrankung handeln. Um die Erkrankung festzustellen, macht der Tierarzt ein Röntgenbild und stellt nun eine strukturelle Veränderung des Kropfes fest.

 

Es wird ein Operationstermin vereinbart, um Gewissheit zu erlangen und diese Veränderung zu entfernen. Während der OP stellt sich dann eventuell heraus, dass es sich nicht um einen Tumor handelt, sondern um ein verfilztes Knäuel aus Fuseln. Entstanden ist dieses Knäuel, welches sich im Kehlkopf festgesetzt hat durch ständiges Knabbeln und Knibbeln des betreffenden Wellensittichs an Woll-, Sisal-, Baumwoll- oder anderen faserigen Anteilen von -seilen oder -kordeln.

Viele Wellensittiche knabbern auch sehr gerne an Stoffen wie Gardinen, Handtüchern u. ä. Auch hier wird häufig der ein oder andere Fusel verschluckt und bleibt in der Kehle hängen und verfilzt mit dem Vorangegangenem. Futterreste bleiben nun zusätzlich dort hängen, beginnen zu gären, Gase bilden sich und Keime/ Bakterien siedeln sich an. Keine Antibiotika der Welt können dem armen Tier dann helfen, da zunächst der Fremdkörper entfernt werden muss.

 

Ihre Neugier und Leidenschaft Neues auszuprobieren, kann unseren Wellensittichen so zum Verhängnis werden. Man sollte die Bänder und Kordeln abschneiden, ....auch wenn unsere Wellensittiche noch so gerne an diesen Kordeln herumzuppeln und mit bunten Bändern spielen. Wir können ihnen anderes Spielzeug an den Schnabel legen, welches weniger gefährlich ist.

 



Meine Bitte:

Schneidet alle Kordeln und Bänder kurz, an die eure Wellensittiche gelangen können!!!!

Beim Spiel können sie sich sehr schnell verheddern und die Vögel könnten sich erhängen oder sie verschlucken Flusen und diese Flusen verknoten sich im Kropf. Sie bekommen Schluckbeschwerden, es kommt zu Entzündungen oder schlimmstenfalls, ersticken sie!